Gesund werden - Gesund bleiben - Gesundheit neu erleben

Geschichte

"300 Jahre Geschichte und Wissen über die heilende Wirkung der heimischen Alpenkräuter"

 

Schaufenster

Die Apotheke & Drogerie "Zur Gnadenmutter" wurde 1718 gegründet.

Von 1820 bis 1871 wurde sie von Michael Hölzl geleitet. Er war der wohl anerkannteste Botaniker und Heilpflanzenexperte Europas zu seiner Zeit. Namhafte Universitäten bis nach Moskau ließen sich von ihm mit Alpenpflanzen beliefern und griffen auf sein besonderes Wissen über die heilende Wirkung der heimischen Alpenkräuter zurück. Auch der österreichische Erzherzog Johann und der bekannte Dichter Franz Grillparzer suchten immer wieder seinen Rat und unternahmen legendäre Kräuterwanderungen mit ihm.

Sein umfassendes Wissen und seine geheimen Rezepturen blieben der Apotheke erhalten. Auch heute noch werden sie in unveränderter Rezeptur händisch hergestellt. Es kommen dabei über 400 Heilpflanzen und Heilkräuter zum Einsatz - die besten und anerkanntesten, die die europäische Natur und Tradition zu bieten hat.

Eine der ältesten Rezepturen geht sogar auf das Jahr 1780 zurück. Seit damals werden die "Mariazeller Magentropfen" nach Originalrezept händisch angefertigt. Sie erlangten Anfang des letzten Jahrhunderts Weltruhm, als sie für ihre Qualität und Wirkung bei internationalen Ausstellungen in Wien, Brüssel, Antwerpen, London und Paris mit den höchsten Auszeichnungen versehen wurden.

Diese besondere Tradition und das einzigartige Erbe der Apotheke übernahm am 1. April 2007 Frau Mag. pharm. Dr. Angelika Prentner.